Kategorie: Club (Seite 1 von 6)

Neues GCH Mitglied, „Neuer“ Reiter für GCH, Neuer Velato-Sieg

Hoppegarten

Zusammenfassend – ein erneut toller Renntag, mit angenehm warmem Maiwetter, einem weiteren (neuen) GaloppClub Mitglied und Velatos 2.Karriere-Sieg.

Nach gutem Absprung konnte Konstantin unseren Wallach wie vom Trainer vorgegeben gut an 5-6 Position und an den Rails einordnen und diese Position auch stets halten.
Eingangs der Zielgeraden zog er wie bei seinem Ausgleich II-Sieg Ostersonntag in Hoppegarten sofort Velato nach innen und der kam mit 2-3 Sätzen auch sogleich nach vorn. Wie immer fächerte sich das Feld breit auf und „blies zum Hallali“. Die Positionsanzeige an der großen Anzeigetafel wechselte nun im Sekundentakt und zeigte immer wieder eine neue Reihenfolge.
Ca. 350m vor der Ziellinie, dem Bereich des Anberges, zeigte Velato seine Lauffreude, das er noch genügend Reserven hat und verbesserte fast mit jedem Sprung seine Position bis an die Spitze. Trotz eines starken Angriffes von Szia (3.Platz) und Sirbowtieman (2.Platz) brachte unser Wallach seinen 2. Karrieresieg, zwar mit Kampf, aber nach Hause.

Ein toller weiterer Auftritt von Velato und klasse Debütritt von Konstantin Phillip für unseren GCH, und wir haben die Siegerehrung sehr genossen.
Wir sagen wie immer und immer wieder Danke an Roland Dzubasz und sein Stallteam für die hervorragende Vorbereítung und ebenfalls Danke an Konstantin für den tollen Ritt!

Nun steht Velato mit 71,5kg GAG und Trainer Dzubasz wird in den nächsten Tagen entscheiden, wo ein Folge-Start möglich sein könnte.

Der Renntag wurde großartig abgerundet durch die Aufnahme eines weiteren neuen Mitgliedes in unseren GaloppClub.

Saisonauftakt 2024 – Velato macht sofort Freude

Hoppegarten

Velato macht (mit) uns richtig Spaß!! Denn, wie im letzten Jahr überraschte unser Wallach erneut gleich im Saisonauftaktrennen und errang einen tollen 4. Platz (1.300 €).

Das 5. Rennen ging etwa 10 Minuten verspätet los, denn „Onkel Volli“ hatte sich losgerissen und war ausgebüchst. Nun musste er erst wieder eingefangen werden, damit das Rennen ungefährdet stattfinden konnte. Als „Strafe“ wurde er dann auch des Starts verwiesen und so gingen 10 Pferde auf die 1.600 m Leistungsprüfung.

Velato sprang gut aus Box 5 ab und reihte sich im hinteren Feld ein. Einer der Gäste aus Tchechien übernahm sofort die Führung, marschierte recht zügig auf 6 Längen bis zum Dahlwitzer Bogen davon und Velato inzwischen an letzter Stelle bis zum Beginn der Zielgeraden.
Unser Wallach hatte deutlich sichtbar richtig Lust aufs Laufen, denn ab dort gallopierte er engagiert Platz um Platz nach vorn. Bei ca. 350m vor dem Ziel musste Michael Cadeddu Velato nach links korrigieren, da „Heyne´s Henry“ die Lücke plötzlich zumachte. Aber das konnte Velato nicht irritieren und er zog auf der neuen Spur unbeirrt kräftig durch.

Von ganz Außen kam plötzlich Asterix angeflogen und war sogar schon mit Kopf an Velato vorbei. Aber auf der Ziellinie hatte Velato das Ergebnis korrigiert und kam mit „Nase“ vor Asterix als Vierter nach Hause!

Fazit des ersten Saisonrenntages – tolles Wetter, tolle Stimmung (12.500 Zuschauer), klasse Rennen von Velato mit 4. Platz in einem Ausgleich II und damit sofort ins Geld für unseren GaloppClub. Nun sind wir alle richtig „wach“ für die Saison und freuen uns auf den nächsten Start von Velato.
Vielleicht schon beim nächsten Renntag in Hoppegarten am 28. April dem „Race into May“.

Mitgliederversammlung 2024

Hoppegarten, Clintons-Restaurant

Unsere jährliche Mitgliederversammlung fand wie immer im Februar, dieses Mal 1 Tag nach unserem 6. Geburtstag,  und inzwischen traditionell im Clintons-Restaurant statt. Der Vorstand konnte erneut über eine erfolgreiche Saison berichten, sowohl sportlich mit Velatos erstem Karrieresieg als auch von GaloppClub Seite. Denn alle Mitglieder sind unverändert begeistert dabei, wir haben ein neues GCH-Mitglied willkommen geheißen, neue „Sympathisanten“ gewinnen können und die Zahl unserer „Follower“ auf Instagram wächst stetig.

Wie in den Jahren davor auch, wurde vom Vorstand überlegt gewirtschaftet, sodass das Jahr 2023 erneut mit einem postivem Ergebnis abgeschlossen wurde. Da Peter Phillip auf eigenen Wunsch als Vorstandsmitglied ausscheiden wollte, haben wir als neuen 2. Vorsitzenden Rik Hannemann gewählt.

Ein Höhepunkt des Abends war der Beschluß die junge 2-jährige Stute Kaia zu pachten, um mit ihr einen nächsten Schritt im sportlichen Bereich zu gehen, und so freuen wir uns erstmals in unserer noch jungen Vereinsgeschichte ein Pferd auf dem Weg zum Rennpferd  zu erleben. Wenn beide gesund bleiben, wird der GCH ab der Saison 2025 erstmals mit 2 Startpferden aktiv sein.

Das erneut großartige 3-Gang Menue gab dem Abend wieder einen tollen Rahmen und als Überraschung für jeden einen schönen „Kaffeepott“ mit dem GCH Logo darauf.

Foto: Archiv GCH

Saisonausklang 2023

Krefeld 21.10.2023, Dresden 22.11.2023

Nach dem ersten Karriere-Sieg unseres Velato ging es nach der langen Rennpause vor allem um das Training des Rennbetriebs und einem GAG-Abbau vor der Winterpause. Dazu wurden die Rennen in Krefeld (Ausgleich III (D) 2.050m) und Dresden Ausgleich II (C) 1.900m) genutzt.

Krefeld war sehr schwerer Boden und Dresden mit einem Ausgleich II für Velato sicher noch zu früh. Aber unser Wallach kämpfte tapfer und kam in Dresden sogar auf einen 6. Platz. Das verlorene GAG war das Ziel und vor allem gesund in die Winterpause. Nun sind wir gespannt wie er sich über den Winter und zum 4-Jährigen entwickelt und freuen uns schon heute auf die Rennsaison 2024 mit Velato!

1. Kariere-Sieg nach 11 Wochen Rennpause

Dortmund-Wambel

Velato ist zurück und das gleich mit seinem ersten Karrieresieg! Das 7er Starterfeld war bis Eingangs der Zielgeraden auf Grund eines recht langsamen Tempos stets auf max. 4 Längen zusammen und Dastan hielt Velato zwar in 2. Spur, aber immer auf Tuchfühlung zum Führenden.
Eingangs der 500m langen Zielgeraden griffen die Favoriten heftig den bis dahin das „Tempo“ machenden an und Velato ging dieses einfach mit.
Auf der 500m langen Zielgeraden schob sich unser Wallach Stück für Stück nach vorn und das sogar ohne grosse Unterstützung durch den Reiter, bis Velato „standesgemäß“ mit der Startnummer 1 als Erster (Sieger) über die Zielllinie lief.

Ein klasse Einstand nach der 11 wöchigen Pause. Damit lässt Velato den Sieglosenstatus nun hinter sich und unser GCH hat beim Rennbahn Debüt in Dortmund gleich einen Sieg gelandet. Unser Dank gilt wie immer Velato, Jockey Dastan sowie Trainer Dzubasz und seinem Stallteam!! Als nächste Leistungsprüfung ist ein Ausgleich III (D) über 2.050m in Krefeld geplant. Jetzt also gegen ältere Pferde – HalsundBein Velato!

Foto: Archiv GCH

Rennen in Hamburg korrigiert,

Hoppegarten
Am „Renntag des Sports“ ging Velato bereits im 3. Rennen aufs Geläuf. Nach gutem Absprung immer in vorderer Position geführt, gings Eingangs der Zielgeraden ins Finale. Die späteren drei Erstplazierten zogen erwartungsgemäß sofort sehr stark das Tempo an und brachten schnell mehrere Längen zum Rest des 12er Starterfeldes. Velato hielt gut mit, konnte seine Position verteidigen und musste nur die schon aus Hamburg mit heftigem Finisch bekannte Szia noch an sich vorbeilassen. Mit einem gutem 5. Platz, für das es dieses Mal leider kein Geld gab,  korrigierte er sein voriges Ergebnis aus Hamburg.

Ein gutes Rennen in einem starken Feld, gesund aus dem Rennen gekommen und mangels passender Rennen eine kleine Rennpause bis Ende August.

Regen, Regen, Regen-Renntag in Hamburg

Hamburg
der Samstag vor dem grossen Derby Finale in Hamburg war fast zum Vergessen! Strömender Dauerregen, gerade einmal 17°Celsius, Pfützen ohne Ende und dann auch noch „nur“ ein 7. Platz.

Aber, Velato ist brav gelaufen, bis kurz vor Schluss immer an 2-4 Position, hatte laut Rennanalyse von Daniel Delius Eingangs der Zielgeraden „ganz Außen einen starken Moment“, konnte dann aber nicht mehr richtig mithalten. Der Boden war nicht wirklich wie von uns zuerst befürchtet sehr nachteilig, da das Geläuf in einem erstklassigen Zustand mit hervorragender Drainage war. Trainer Dzubasz analysierte hinterher, dass zum Einen die Idee ganz Außen zu laufen evtl. für Velato nicht so gut war, da er dort ganz alleine lief und somit die Motivation durch die anderen Pferde fehlte.  Zum Anderen sind wahrscheinlich zumindest für dieses Jahr 2.200m zu lang.

Wir können trotzdem zufrieden sein, denn Velato als noch junges Pferd hat weitere Erfahrung gesammelt, ist gesund aus dem Rennen und nach Hause gekommen und hatte großartigen Appetit auf das gesamte Bund frischer Möhren vom Vorstand.
Der nächste Start ist für den 23. Juli beim Renntag des Sports in Hoppegarten geplant.

 

GCH Debüt in München, Velato erneut ins Geld

München
GCH-Debüt beim Münchner Rennverein und gleich mit einem guten 2. Platz – wieder ein schöner Renntag für unseren GaloppClub Hoppegarten e.V. (GCH) !

Velato ist erneut ein gutes Rennen gelaufen, hat die 3. Leistungsprüfung in diesem Jahr und für unsere Rennfarben sehr anständig und erfolgreich gemeistert. Nach Einschätzung von Trainer und Jockey hat er Reserven,  die er als junges, relativ unerfahrenes Pferd noch nicht ausschöpft.

Mit dieser Einschätzung und 3 erfolgreichen Rennen können wir feststellen, der GCH hat mit Velato wieder ein tolles Club-Pferd am Start!!

Auch der nächste Start kann erneut in einem „Sieglosen-Rennen“ erfolgen und Trainer Dzubasz hat dafür ein 2.200m (D) Rennen am 01.07.2023 in Hamburg-Horn geplant und Velato bereits genannt.

Foto: Archiv GCH

Velato geht seinen Weg

Hoppegarten
Gleich im ersten Rennen des Renntages in Hoppegarten durfte Velato zum 3. Lebensstart aufs Geläuf und dieses Mal trat er zwar wieder gegen Gleichaltrige, aber auch schon erste Sieger an.

Von Dastan wieder gut geführt, blieb Velato an 3. Position entlang der Rails in guter Position der 4rer Gruppe bis Eingangs derZielgeraden. Dann setzten sich die spätere Siegerin Weltreise und Velato mit jedem Sprung von den anderen Pferden ab und nach hartem Kampf geht Velato als 2. Platzierter und mit 9 Längen Vorsprung über die Ziellinie.

Erneut eine tolle Leistung, die Velato 74kg GAG-Einstufung bringt und uns GCHler viel Freude und auch neugierig auf seine weitere Entwicklung macht.

Saisonauftakt mit toller (Oster)-Überraschung von Velato

Hoppegarten

das war wirklich ein schöner Saisonauftakt 2023 für unseren GCH!  Fast 10.000 Zuschauer und leidenschaftliche Anfeuerer, ab Mittag bestes sonniges Frühlingswetter und Velato mit einem großen Überraschungs-„Ei“.

Alle Beteiligten kamen gut aus der Startbox und Velato ordnete sich gleich im Vorderfeld ein. Im Wechsel zwischen 2.-4. Position an den Rails vom Dzubasz-Stalljockey Dastan Sabatbekov geführt, hielt Velato entspannt im dicht beieinander liegenden Feld mit.
Eingangs der Zielgeraden fächerte sich die Gruppe auf und es erfolgte der Angriff der Favoriten. Zu unser aller Überraschung hielt Velato offensichtlich ohne Mühe dagegen und löste sich in einer 3er Gruppe von den Verfolgern.
200 m vor dem Ziel mussten sich die spätere Siegerin und die Zweitplatzierte gegen Velato richtig anstrengen und so kam unser Wallach 4 Längen hinter der Siegerin Salvina (Sarah Steinberg) und nur 1,5 Längen hinter Aslan (Markus Klug) ins Ziel.

Eigentlich sollte Velato zum Lernen nur mitlaufen, hatte jedoch wohl soviel Freude und offensichtlich Potenzial, dass er in seinem 2. Lebensrennen seine erste und eine beachtliche Platzierung erreichte.

Mit der schlechtesten Quote von 1:25,2 im Toto hat er alle überrascht und uns eine klasse 1:4,5 Auszahlung (Platzwette) beschert.

Nun sind wir sehr auf den nächsten Start gespannt, wieder auf unserer Heimatbahn Hoppegarten.

Ältere Beiträge